Im Zug durch die Anden

4 Tage von Quito nach Guayaquil
ab € 1.755,00

Erleben Sie die Welt der Anden auf die etwas andere Art. Mit Tren Cruceros entdecken Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten zwischen Quito und Guayaquil an der Pazifikküste. Während Sie tagsüber mit dem Zug unterwegs sind, genießen Sie nachts den Komfort fester Unterkünfte.

1. Tag (MA)

Quito - Lasso (80 km)

Nach Abholung von Ihrem Stadthotel in Quito fahren Sie zum Bahnhof, wo Ihr Zugabenteuer startet. Zunächst fahren Sie in Richtung Lasso auf der Allee der Vulkane. Sie besuchen eine Rosenplantage, bevor es zum Mittagessen auf eine historische Hacienda geht. Am Nachmittag bringt Sie ein Bus in den Cotopaxi Nationalpark für eine kleine Wanderung an der Lagune Limpiopungo.

Hacienda La Cienega o.ä.

2. Tag (FMA)

Lasso - Riobamba (140 km)

Nach einer kurzen Busfahrt starten Sie vom Bahnhof Latacunga zu Ihrer Zugfahrt nach Ambato. Unterwegs machen Sie einen Zwischenhalt in Urbina, der mit 3.606 m höchstgelegenen Bahnstation der Welt. Die Weiterfahrt erfolgt zur indigenen Gemeinde La Moya am Fuß des majestätischen Chimborazo. Mit dem Zug geht es am Nachmittag weiter nach Riobamba.

Hostería Abraspungo o.ä.

3. Tag (FMA)

Riobamba - Alausí (115 km)

Mit einer Dampflok fahren Sie ab Riobamba in südliche Richtung, wobei Sie in Guamote die Kirche und den Markt besichtigen. Weiter geht die Fahrt mit einer Diesellokomotive nach Alausí, von wo Sie sich auf den bekannten Zick-Zack-Kurs entlang der Teufelsnase begeben.

Hotel El Molino o.ä.

4. Tag (FM)

Alausí - Guayaquil (160 km)

Mit dem Bus erreichen Sie Bucay für die Weiterfahrt mit dem Zug. Unterwegs besuchen Sie in Huigra das ehemalige Hauptbüro der Zuggesellschaft. Dem Mittagessen auf einer Hacienda folgen die Besichtigung einer Kakaoplantage und die Zugfahrt nach Durán. Von dort werden Sie mit dem Bus nach Guayaquil gefahren.

merken teilen