Galápagos Safari Camp

5 Tage ab / bis Baltra
ab € 3.654,00

Die neue Art, die Inseln des Galápagos-Archipels zu entdecken! Das erste Öko-Luxus-Zelt-Camp in Ecuador knüpft an die afrikanische Safaritradition an, wo die Gäste den absoluten Komfort ihrer Zelte genießen und gleichzeitig Natur pur erleben. Das Camp liegt am Rande des Hochlands der Insel Santa Cruz, von wo aus Sie den Nationalpark, den Pazifischen Ozean und die westlichen und nördlichen Inseln überblicken können. Auf Tagesausflügen entdecken Sie die einzigartige Natur und endemische Tierwelt der Insel Santa Cruz und deren Nachbarinseln.

1. Tag (MA)

Baltra - Santa Cruz

Nach Ankunft am Flughafen von Baltra werden Sie von Ihrem Reiseführer des Galápagos Safari Camps in Empfang genommen und willkommen geheißen. Sie überqueren mit der Fähre (ca. 10 Minuten) den Itabaca Kanal, der die Inseln Baltra und Santa Cruz trennt, und erreichen nach einer kurzen Fahrt eine lokale Farm, um dort Mittag zu essen. Anschließend erkunden Sie das Hochland von Santa Cruz: Streifen Sie durch den „Scalesien“ und „Guayabillo“ Wald, wo Sie den Rubintyrann sowie verschiedene Arten von Darwinfinken beobachten können. Danach begeben Sie sich zu einem Schutzgebiet für Riesenschildkröten. Spazieren Sie durch das Schutzgebiet auf der Suche nach einigen der hier wild lebenden Exemplare und entdecken Sie einen der enormen Lavatunnel von Santa Cruz, den Sie sogar betreten können. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Galápagos Safari Camp, in dem Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht.

2. - 3. Tag (2xFMA)

Ausflüge auf die Nachbarinseln

In den kommenden Tagen bringt Sie ein Schiff nach dem Frühstück auf eine der unbewohnten Nachbarinseln. Je nach Verfügbarkeit besuchen Sie entweder die Insel South Plaza, Seymour, Bartolomé oder Santa Fé. Jede Insel bietet eine eigene Flora und Fauna. Bei diesen Tagesausflügen haben Sie auch die Möglichkeit, die reiche Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden. Diese Ausflüge finden in internationalen Gruppen zusammen mit einem zertifizierten Naturkundeführer statt.

4. Tag (FMA)

Santa Cruz

Am Vormittag fahren Sie zum Ostteil der Insel, wo Sie vom Cerro Mesa aus eine spektakuläre Aussicht haben. Sie besuchen den größten Krater der Insel mit seiner speziellen und endemischen Pflanzenwelt. Er beherbergt auch mehrere Unterarten der Galápagos-Finken und des farbenprächtigen Rubintyrann. Nach dem Mittagessen fahren Sie zum „Garrapatero“-Strand. Lassen Sie sich von dem Kontrast zwischen den grünen Mangroven, schwarzer Lava und weißem Sandstrand mit der reichen Vogelwelt und dem kleinen Flamingo-See überraschen.

5. Tag (F)

Santa Cruz - Baltra

An Ihrem letzten Tag können Sie die herrliche Aussicht von der Terrasse genießen und entspannen. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen von Baltra gefahren, von wo aus Sie Ihren Weiterflug nach Guayaquil oder Quito antreten (Flug nicht inkl.).

merken teilen
mehr entdecken