Sacha Lodge

4 Tage ab / bis Quito
ab € 1.389,00

Erleben Sie die Einzigartigkeit des Regenwaldes von der Sacha Lodge aus. Die Lodge liegt in einem unberührten Stück Regenwald. Auf täglichen Ausflügen erkunden Sie das rund 2.300 ha große Schutzgebiet in Gruppen von maximal 6 Personen zusammen mit einem einheimischen Guide. Sie lernen die Komplexität des Ökosystems näher kennen und genießen die Flora und Fauna auf Wanderungen sowie atemberaubende Blicke über den Regenwald.

1. Tag (MA)

Quito - Sacha Lodge

Am Flughafen Quito starten Sie zu Ihrem Flug nach Coca (ca. 30 Min.). Sie werden nach Ankunft erwartet und zum Privathaus der Sacha Lodge gefahren. Nach einem leichten Mittagessen gelangen Sie nach einer 2-stündigen Fahrt im Motorkanu und nach einer halbstündigen Wanderung durch tropischen Regenwald zur Sacha Lodge. Den Nachmittag können Sie für ein Bad im oder eine Kanufahrt auf dem Pilchicocha-See, den Besuch des Aussichtsturmes in der Lodge oder des farbenprächtigen Schmetterlingshauses nutzen. Nach dem Abendessen unternehmen Sie einen Nachtspaziergang durch den Regenwald oder eine Kanufahrt auf dem See und halten Ausschau nach Kaimanen.

2. Tag (FMA)

Abenteuer Regenwald

Frühmorgens begeben Sie sich auf eine von drei Türmen stabilisierte, feste Hängebrücke über den Wipfeln des Regenwaldes. Die Hängebrücke befindet sich auf 36 m Höhe und ist 275 m lang. Von hier haben Sie eine spektakuläre Sicht über den Regenwald und auf die in den Wipfeln lebenden vielfarbigen Vogelarten. Entspannen Sie im Anschluss bis zum Mittagessen in Ihrer Hängematte, bevor Sie nachmittags mit einem Naturführer auf Entdeckungstour durch den Regenwald gehen. Durch den Wald führt der Weg zum Sumpfgebiet und Sie erfahren Interessantes über die Heil- und Nutzpflanzen. Mit etwas Glück sehen Sie auch die hier beheimateten Affenarten.

3. Tag (FMA)

Abenteuer Regenwald

Heute lernen Sie auf einer Wanderung zunächst etwas über die indigene Kultur und deren Verbundenheit mit dem Regenwald. Am Lagartococha-See angekommen, genießen Sie die Ruhe auf einer Kanufahrt durch diese Sumpflandschaft, in der Anacondas, Kaimane und Wasserschweine leben. Nach dem Mittagessen bringt Ihr indigener Führer Ihnen das Piranhafischen bei. Am Nachmittag gleiten Sie geräuschlos mit dem Kanu durch den überschwemmten Igapó-Regenwald. Hier ist die Wahrscheinlichkeit auf Totenkopf-, Kapuziner- oder Brüllaffen zu stoßen am größten. Halten Sie die Augen offen, denn der scheue Flussotter oder das Faultier sind unglaublich gut getarnt. Nach der Kanufahrt erreichen Sie den Aussichtsturm von Sacha, der über 40 m in die Krone eines Kapokbaumes hinein reicht und eine atemberaubende Sicht über die Wipfel des Regenwaldes ermöglicht. Mit dem Sonnenuntergang verlassen Sie den Turm und fahren mit dem Kanu in die hereinbrechende Nacht durch den Wald zur Lodge zurück.

4. Tag (F)

Sacha Lodge - Quito

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Motorkanu flussaufwärts zurück nach Coca. Von hier starten Sie zu Ihrem Rückflug nach Quito.

merken teilen
mehr entdecken